OSS-Regelung mit EasyFirma 2 einfach und schnell umsetzen

Wir haben für Sie im letzten Update Änderungen eingeführt, die es Ihnen erlauben die OSS Regelung mit EasyFirma 2 ohne großen Aufwand umzusetzen:

Im Versandhandel gilt seit 1. Juli 2021 die neue OSS-Regelung bezüglich der Umsatzsteuer.  Im Versandhandel an Private (nicht an Unternehmer mit Umsatzsteueridentifikationsnummer UID) erfolgt ab 1.7.2021 die Umsatzbesteuerung gemäß dem Steuersatz im Verbraucherstaat. Wenn Sie daher z.B. Rechnungen für Italien oder Ungarn ausstellen, fallen verschiedene Umsatzsteuer-Sätze an, die berücksichtigt werden müssen. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

Damit Sie die Umsatzsteuer nicht für jeden Staat extra berechnen müssen wird sie einheitlich für alle EU-Mitgliedstaaten gemeldet und abgeführt.

Einnahmen / Ausgaben mit Länder-Kennzeichnung

Im Menüpunkt „Einnahmen und Ausgaben“ unter “Einnahmen” finden Sie Ihre Ausgangsrechnungen. In der letzten Spalte „Land“ finden Sie nun das Land, für das die Rechnung gebucht wurde und für die OSS Berechnung verwendet wird.

Bei Einnahmen Ausgaben Land für OSS Ermittlung

Unter dem Punkt “Buchungen” können Sie ebenfalls nach Land sortieren (Dropdown-Menü) bzw. eine Buchung einem Land zuordnen. Dort buchen Sie Ihre Ausgaben z.B. Fahrtspesen,…

Die Umsatzsteuersätze für die verschiedenen Länder legen Sie in den Einstellungen unter Punkt 5. fest, damit Ihnen diese zur Auswahl stehen.

Einstellungen Umsatzsteuersätze festlegen.
Konten für die Umsatzerlös Buchungen festlegen

Wenn Sie eine Rechnung für Italien erstellen, wenden Sie einfach dann den zugehörige Steuersatz aus (z.B. 22%).

Eine Liste mit allen Umsatzsteuersätzen in der EU finden Sie hier: https://www.wko.at/service/steuern/Mehrwertsteuersaetze_in_der_EU.html

Reports für das OSS Verfahren – Auswertung nach Ländern

Ebenfalls neu ist die Vorlage Umsatzsteuer-Voranmeldung-OSS im Menüpunkt „Reports:

Reports für das OSS Verfahren - Auswertung nach Ländern

Hier finden Sie alle Buchungen (Einnahmen und Ausgaben) mit Umsatzsteuer nach Land gruppiert.

Ebenso neu zur Verfügung finden Sie die Berichte „Umsatzsteuer-Voranmeldung-Detail-OSS“ und „Umsatzsteuer-Voranmeldung-Detail-Datum-OSS“ für einen noch detaillierteren Report.

XML-Upload von EU OSS-Erklärungen

Für Österreich gibt es noch eine praktische, neue Zusatzfunktion:

Im Menüpunkt “Einnahmen-Ausgaben” können Sie nun Ihre Buchungen als XML exportieren:

XML-Upload von EU OSS-Erklärungen

Beim Einreichen Ihrer OSS-Umsatzsteuererklärung können Sie das XML verwenden um Ihre Dienstleistungen per Land aufzuschlüssen. Sie ersparen sich dadurch die manuelle Eingabe. Tests für XML-Upload von EU-OSS Erklärungen ab dem 01.07.2021 können unter diesem Link der Test-Umgebung durchgeführt werden: https://fon-moss.bmf.gv.at/extern/moss/test_fileupload_oss.

Wir empfehlen vorher einen Test-Upload durchzuführen bevor Sie Ihre Erklärung produktiv einreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.